Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Rasensensor - muß der sich erst kalibrieren?

Rasensensor - muß der sich erst kalibrieren? 2 Wochen 16 Stunden her #18166

  • Enno
  • Ennos Avatar Autor
  • Offline
  • Benutzer
  • Benutzer
  • Beiträge: 2
  • Dank erhalten: 0
Mein Ambrogio L60 D hat Rasensensoren. Allerdings funktionieren die in den ersten 10 bis 15 Minuten nicht, und er läuft über die Terrasse.
Müssen sich die Sensoren bei Beginn zunächst aufwärmen oder kalibrieren, oder was ist die Ursache?

Gruß, Enno

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Rasensensor - muß der sich erst kalibrieren? 2 Wochen 10 Stunden her #18167

  • nero76
  • nero76s Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Administrator
  • cofounder of www.ardumower.de
  • Beiträge: 2307
  • Dank erhalten: 818
Hallo Enno,

die genaue Ursache kann ich nicht erklären (dazu müsste ich im Detail wissen wie Ambrogio es umgesetzt hat), allgemein kann man aber sagen dass das Prinzip der Feuchtemessung auf einer Kapzitätsmessung basiert, d.h. über zwei Platten zueinander (welche sich in den Sensor-Gehäusen verstecken) wird gemessen wie lange es braucht um eine elektrische Ladung zwischen den Platten zu laden (oder zu entladen). Entscheidene Faktoren sind dabei der Abstand und die sog. Dielektrizitätszahl (welche je nach umgebenden Stoff anders ist - Details z.B. hier ).

Damit man also zwischen (feuchten) Rasen und Nicht-Rasen unterscheiden kann muss die Dielektrizitätszahl von Rasen ermittelt werden - dies passiert in den ersten Sekunden wenn der Roboter losfährt. Ist der Rasen irgendwo zu trocken wird der Roboter dort umkehren. Ist der Roboter auf zu trockenem Rasen gestartet worden, wird er z.B. auch über die Terrasse fahren. Problematisch dürfte es auch kurz nach einem Regen sein - dann ist die Dieelektrizitätszahl von Terasse und Rasen sehr ähnlich und der Roboter wird beide nur schwer unterscheiden können.

Die Messung wird im Laufe der Zeit korrigiert (wenn der Roboter über weiteren Rasen fährt) damit sich die Dielektrizitätszahl weiterhin dem Rasen anpasst.

Alles in allem ist so ein Rasensensor eine "Wackel-Dackel-Lösung" (richtig 100% perfekt und für jedes Wetter und jede Rasenfläche läuft es vermutlich nie), wenn die Rahmenbedingungen stimmen kann es ganz gut funktionieren ;-)

Gruss,
Alexander

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

PCB1.3 - die Plug&Play Robotik-Plattform für Deinen Rasenroboter mit passender Open Source Software
Letzte Änderung: von nero76.

Rasensensor - muß der sich erst kalibrieren? 1 Woche 5 Tage her #18170

  • Enno
  • Ennos Avatar Autor
  • Offline
  • Benutzer
  • Benutzer
  • Beiträge: 2
  • Dank erhalten: 0
Danke, Alexander,

das hat mir eine Menge Verständnis gebracht. Ich werde den Robby dann mal in einer feuchten Ecke starten. Mal sehen, ob er dann besser reagiert.

Gruß,
Enno

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: Hobby-Bastler
Ladezeit der Seite: 0.150 Sekunden