Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Akueller Schaltplan

Akueller Schaltplan 4 Jahre 7 Monate her #5564

  • Kurzschuss
  • Kurzschusss Avatar Autor
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Beiträge: 790
  • Dank erhalten: 255
Hallo,
ich habe heute Nachmittag mal damit verbracht mir Gedanken um die Platine zu machen und habe dann mal angefangen zu zeichnen. Ich habe einiges an der Ladeschaltung gelassen und etwas umgeändert.
Mein Hauptziel war es gewesen alle Vorschläge die gemacht worden sind mit einzubinden.
Auch wollte ich versuchen es den Leuten leichter zu machen die eine andere Spannung oder Modifikation benötigen wie z.B 12V.

Ich habe einige Jumper eingebaut. Natürlich kann man auch dafür Drahtbrücken verwenden. Gerade bei der Ladeschaltung habe ich mit Jumpern gearbeitet, falls es doch mal Probleme mit dem Relais gibt, kann man das über den Jumper oder Drahtbrücken schnell umändern, ohne größere Eingriffe auf der Platine vornehmen zu müssen.
Ich hoffe ich habe alle Wünsche berücksichtigen können.

Grundlegende Änderungen.
- Ladeschaltung LM350 von Stefan habe ich wo anders hingesetzt.

- Umschaltung von Stefan gib es noch, kann aber umgeändert werden um Abschaltung über den Arduino umzusetzen.

- Als Laderelais habe ich 5V Spulenspannung genommen. Andere Spannung kann über Vorwiderstand angepasst werden.
Vielleicht gibt es auch Relais mit einer Spulenspannung im Bereich von 12-25V

- ACS Stromsensor 20A hinzugefügt für Strombilanz. - kann gebückt werden

- Bei Ladeschaltung Rückflussdiode eingezeichnet. - wenn Ladeschaltung nicht gebraucht wird dann Brücke

- Dioden rot und grün hinzugefügt einzeln oder als Duo Led (wenn beide Leuchten wird es z.B orange. ( Als Rückmeldung gedacht für Fehler, Lade, Betriebs und Statusanzeigen nach außen)

Ich habe überall Kommentare hinzugefügt.

Ob ich die Transistor Ansteuerung für das Relais richtig gemacht habe weiß ich nicht. Auch bei den Bauteilgrößen Widerstandswerten bin ich mir nicht sicher. Davon habe ich dann zu wenig Ahnung.

Schaut es euch mal an. Macht Vorschläge - überprüft nochmal ob die Ladeschaltung funktioniert.
Ich höre für heute erst mal mit den zeichnen auf. Die Ladeschaltung habe ich nur grob durchgespielt ob sie funktioniert.

Ich hoffe auf Rückmeldungen

Hier der Plan:


In diesem Beitrag ist für Gäste nicht alles sichtbar. Bitte melde dich an, oder registriere dich.


Gruß
Uwe

Dieser Beitrag enthält einen Anhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

aktuelle Dokumentation / latest documentation
-> github.com/Ardumower/ardumower/tree/master/Dokumentation

KIcad Anleitung: www.ardumower.de/index.php/de/forum/ardu...nen/1082-kicad#10828

English language (translation) with the help of Google Translate
Letzte Änderung: von Kurzschuss.

Akueller Schaltplan 4 Jahre 7 Monate her #5579

  • Kurzschuss
  • Kurzschusss Avatar Autor
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Beiträge: 790
  • Dank erhalten: 255

In diesem Beitrag ist für Gäste nicht alles sichtbar. Bitte melde dich an, oder registriere dich.

Dieser Beitrag enthält einen Anhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

aktuelle Dokumentation / latest documentation
-> github.com/Ardumower/ardumower/tree/master/Dokumentation

KIcad Anleitung: www.ardumower.de/index.php/de/forum/ardu...nen/1082-kicad#10828

English language (translation) with the help of Google Translate

Akueller Schaltplan 4 Jahre 7 Monate her #5585

  • redtop
  • redtops Avatar
  • Offline
  • Benutzer
  • Benutzer
  • Beiträge: 642
  • Dank erhalten: 52
Hallo Uwe,

ich sehe mir gerade deine Änderungen an und schreibe mal was mir auffällt.

Ladeschaltung. Jetzt wird der der arduino mit über die Ladeschaltung versorgt, macht keinen Sinn.

Die Rückflußdiode kannst du weglassen, wird an der stelle nicht benötigt. Im Datenblatt ist die bei anderen Anwendungen vorgesehen, die hier aber nicht vorkommen können.

Die beiden Jumper Relais kannst du weglassen. Wenn man die Steueung über Arduino nicht möchte, Kann einfach der Transistor gebrückt werden.

Wozu die beiden Jumper Spannungsversorgung ?

Die Idee mit der Akku Bilanz ist sehr schön aber ich fürchte der wird in der Praxis nicht funktionieren.
Der ACS712 ist zu ungenau, des wegen hatten wir auf den INA 169 gewechselt und was bringt das ? Ich weis was der Mower verbraucht hat ? das lässt sich auch über die Akku Spannung feststellen und das dann absolut und nicht fehler behaftet ? wenn überhaupt dann einen zweiten INA169 der den Verbrauch misst. Die viel genauer.

Den Pufferkondensator hab ich noch nicht eingezeichnet, ist OK. Hattest du probiert ob 10 uF ausreicht ? Ich denke da brauchen wir was stärkeres.

Beim Kompass fehlt Versorgunsspannung.

Spannungsversorgung und GND lege ich meist nicht neben einander, damit Kurzschlüsse vermieden werden, ist so eine Marotte von mir und macht auch nicht wirklich sinn.

Wenn du die Drop Sensoren auf separaten Steckern möchtest, würde ich auch die Anzahl der Pins ändern. separate Stecker vereinfachen den Aufbau.

So das wars was ich auf dei schnelle gesehen hab.

Nicht böse sein, du hast dir viel arbeit gemacht aber ich denke auf so viel wie möglich verzichten (Fehlerquelle) und das was wirklich benötigt wird.

Es soll ja ein Plug and Play Board sein und keine Experementier Platine.

Stefan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das sind keine Rechtschreibfehler, das sind Special effects der Tastatur !

Akueller Schaltplan 4 Jahre 7 Monate her #5590

  • Kurzschuss
  • Kurzschusss Avatar Autor
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Beiträge: 790
  • Dank erhalten: 255
Ich bin dir nicht Böse ich selber ja ja gebeten dazu Kommentare abzugeben.

Nur mal in Kürze

Das verzichten auf Bauteilen sehe ich nicht ganz so wie du. Ein Jumper oder Drahtbrücke oder auch Diode kostet nicht wirklich viel Geld und darauf sollte es nicht ankommen. Auch nehmen 4 oder 5 Jumper und vielleicht 2 oder 3 Leiterbahnen nicht wirklich viel Platz weg.

Die Platine muss eh etwas größer werden sonst ist nachher alles zusammen gepresst. Bei den Motortreibern wäre es nur zu überlegen ob man diese nicht hinlegen tut statt zu stecken. Das ist mir irgendwie zu wackelig.

Die Ladeschaltung habe ich extra so gezeichnet um möglichst viele Varianten abdecken zu können. - Dazu schreibe ich noch etwas.

Selbstverständlich braucht nicht jeder alle Bauteile zu bestücken, sondern nur die die man benötigt, aber bei Änderungen können diese nachträglich bestückt werden und nicht benötige Verbindungen kann man durch den Jumper unterbrechen ohne das man wider Löten muss.

Mit den Jumpern ist es einfacher den Leuten Hilfestellung zu geben. Es ist einfacher zu sagen und auch später zu dokumentieren welcher Jumper wann gesetzt werden muss und wann nicht statt zu sagen :an dieser oder jener Stelle musst du Brücken einlöten oder entfernen.

Sicher soll es ein Plug and Play Board sein und keine Experementier Platine. Aber wir können die Leute nicht im Regen stehen lassen die erstmal klein anfangen z.b mit Pollin Motoren oder Blei Akkus und später daran etwas ändern möchten. Weil eine neue Platine mit Bauteilen kosten dann Geld.
Auch will ich nicht experimentieren, sondern ich möchte bei mir nur die Ladeschaltung etwas anders haben wie du. So kann das jeder an seine Bedürfnisse anpassen oder auch ändern ohne viel Lötarbeiten.
(Ich möchte z.B die Möglichkeit haben das der Mover die Ladung unterbrechen kann (z.B wegen Überladung) - was du nicht möchtest. - Beides ist jetzt möglich.
Ich möchte die Möglichkeit haben die Spannungsversorgung des Arduino permanent über den Akku versorgen um Aussetzer des Arduino zu vermeiden.
Du möchtest das bei der Ladung des Mowers den DC-DC Wandler über den Ladeanschluss mit Spannung versorgt wird und über das Relais umgeschaltet wird. Da sehe ich noch Probleme das das reibungslos funktioniert. Auch mit den Puffer Kondensator. Aber auch das ist in meiner Zeichnung beides möglich.
Vor allem ist es durch die Jumper möglich wenn es nicht gehen sollte das du das umändern kannst ohne viel Lötarbeiten, sondern nur durch die Jumper. Und du sparst dir evl eine neue Platine.

Auf der Software hat das da so gut wie kein Einfluss außer das die Möglichkeit das Relais über den Arduino ansteuern zu können bestehen muss.

Bei meiner Zeichnung kann man dies auch in Nachhinein ändern ohne großartige Änderungen vornehmen zu müssen. Ich wollte damit vermeiden das die Leute die etwas ändern möchten an der Ladeschaltung gezwungen sind wild herum zulöten oder eine neue Platine benötigen. Deswegen auch die Jumper. Die kosten kein Geld.

Bei der Akkubilanz habe ich extra keinen INA169 genommen. Der kann leider nur 5A Max messen und das auch nur in einer Richtung. Die Widerstände könnten zwar angepasst werden damit man mehr messen kann aber darunter leitet dann auch die Auflösung.

Ich habe mich extra für den ACS entschieden an dieser Stelle in der 20A Version. 10A habe ich nicht gefunden aber der ACS kann in beiden Richtungen laden und Entladungen messen. Ich denke mal mit der Auflösung kann man leben.

Es wäre zum überlegen ob es eine Option wäre den 2 INA169 evl direkt vor den Step Down Wandler zu setzen um dort den Strom verbrauch der Arduino und seinen Sensoren zu messen. Den Strom für die Antriebsmotoren und den Mähmotor haben wir ja schon über die Motortreiber und müssen nur verrechnet werden.
Bei meinen Mini Ardumover braucht der Arduino ohne LED und Dropsensoren etwas im stand 200mA . Ich vermute das wir insgesamt bei etwa 400mA sind. Das wäre natürlich für die Auflösung ideal.
( Die Idee ist mir gerade gekommen)


Drop Sensoren ändere ich noch um. Ich habe mich an den Perimeteranschluß gehalten da hastest es du genauso gemacht.

Bei den Kompass werde ich noch mal schauen.

Wenn du nichts dagegen hast lade ich das ganze mal hoch. Ich gehe mal davon aus das das genauso funktioniert wie bei der Änderung bei der Softwäre. Dann kannst du dir das ganze mal genauer anschauen.

Bei der Ladeschaltung schreib ich noch mal was dazu wie ich es mir gedacht habe. Das kommt noch. Ich hoffe es wird dann einiges klarer warum ich manches so umgesetzt habe.

Habe gerade evl noch ein Fehler entdeckt.
Eine Diode werde ich wahrscheinlich noch umsetzen sonst geht das Relais in Selbsthaltung und kann nicht mehr abfallen.


Gehe ich übrigens recht in der Annahme : Das du 2 Bleiakkus a 12V in Reihe 24v verwendet mit den entsprechenden Motoren aus den Shop ?

Gruß Uwe

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

aktuelle Dokumentation / latest documentation
-> github.com/Ardumower/ardumower/tree/master/Dokumentation

KIcad Anleitung: www.ardumower.de/index.php/de/forum/ardu...nen/1082-kicad#10828

English language (translation) with the help of Google Translate

Akueller Schaltplan 4 Jahre 7 Monate her #5592

  • Kurzschuss
  • Kurzschusss Avatar Autor
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Beiträge: 790
  • Dank erhalten: 255
So ich habe noch mal etwas geändert:
Dropsensoren
Relais Spulenspannungsanschluß umgeändert - sonst kann das Relais nicht mehr abfallen.
ACS entfernt

Für den ACS habe ich jetzt einen INA169 genommen und wo anders eingebaut.
das Problem mit der Auflösung hat mich auch gestört, aber ich denke es müße jetzt so auch gehen.

eine Akkubilanz sollte jetzt auch möglich sein weil:

Der reine Ladestrom für den Akku ist: Ladestromsensor 1 - DC-DC Wandler. Ig ein= I1-I2

Nachher im Betrieb kann man den Strom der bereist verbauten Dual Motortreiber verwenden.
Ig aus = Antrieb1 + Antrieb2 + Mähmotor1 + Strom INA DC Wandler

Gruß
Uwe


In diesem Beitrag ist für Gäste nicht alles sichtbar. Bitte melde dich an, oder registriere dich.


Gruß
Uwe

Dieser Beitrag enthält einen Anhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

aktuelle Dokumentation / latest documentation
-> github.com/Ardumower/ardumower/tree/master/Dokumentation

KIcad Anleitung: www.ardumower.de/index.php/de/forum/ardu...nen/1082-kicad#10828

English language (translation) with the help of Google Translate

Akueller Schaltplan 4 Jahre 7 Monate her #5593

  • Kurzschuss
  • Kurzschusss Avatar Autor
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Beiträge: 790
  • Dank erhalten: 255
@StefanM
Ich habe gerade die Umschaltung mit den Kondensatoren probiert.
Bei 2 Kondensatoren von 100uF parallel geschaltet hat die Umschaltung über das Relais funktioniert ohne das der Arduino neu gestartet ist. Einer war zu wenig. Wenn ich aber schnell mehrmals hintereinander gewechselt habe hat er wieder neu gestartet.
Ich vermute mal das er eine Umschaltung gepuffert hat und dann noch nicht ganz aufgeladen war als ich wieder umgeschaltet habe.
Das sollte er aber können sonst könnte das Probleme geben wenn der Mower in die Ladestation fährt und das Relais evl wegen Kontakt Schwierigkeiten mehrmals hintereinander schalten tut.

Dann habe ich das ganze mit einen 470uf probiert. Auch bei mehrmaligen Umschaltern ( so schnell wie ich konnte)
ist er nicht neu gestartet.

Dann habe ich das ganze mit 1000uF gemacht. Auch bei mehrmaligen Umschaltern ( so schnell wie ich konnte)
ist er nicht neu gestartet.

Ich denke vom Prinzip her müsste es funktionieren. Umso größer der Kondensator umso besser wahrscheinlich. Ich denke der Rest kommt dann auf das Relais an. Das muss man dann aber wieder testen nicht das es da Unterschiede gibt.
Wenn du willst mache ich ein Video davon.

Gruß
Uwe

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

aktuelle Dokumentation / latest documentation
-> github.com/Ardumower/ardumower/tree/master/Dokumentation

KIcad Anleitung: www.ardumower.de/index.php/de/forum/ardu...nen/1082-kicad#10828

English language (translation) with the help of Google Translate

Akueller Schaltplan 4 Jahre 7 Monate her #5594

  • Kurzschuss
  • Kurzschusss Avatar Autor
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Beiträge: 790
  • Dank erhalten: 255
Man darf nur eins nicht vergessen.
Ich verwende für den Test ein Uno statt ein Mega.

Später im Betrieb brauchen die angeschlossenen Sensoren auch Strom. Ob es damit möglich ist die Umschaltung vorzunehmen ohne Unterbrechung muss getestet werden. Weil der Kondensator dann wesentlich schneller leergezogen wird.

Gruß
Uwe

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

aktuelle Dokumentation / latest documentation
-> github.com/Ardumower/ardumower/tree/master/Dokumentation

KIcad Anleitung: www.ardumower.de/index.php/de/forum/ardu...nen/1082-kicad#10828

English language (translation) with the help of Google Translate

Akueller Schaltplan 4 Jahre 7 Monate her #5595

  • Kurzschuss
  • Kurzschusss Avatar Autor
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Beiträge: 790
  • Dank erhalten: 255
@StefanM

In diesem Beitrag ist für Gäste nicht alles sichtbar. Bitte melde dich an, oder registriere dich.


Gruß
Uwe

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

aktuelle Dokumentation / latest documentation
-> github.com/Ardumower/ardumower/tree/master/Dokumentation

KIcad Anleitung: www.ardumower.de/index.php/de/forum/ardu...nen/1082-kicad#10828

English language (translation) with the help of Google Translate

Akueller Schaltplan 4 Jahre 7 Monate her #5596

  • Kurzschuss
  • Kurzschusss Avatar Autor
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Beiträge: 790
  • Dank erhalten: 255
Erklärung:
Der Einfachheit halber nenne ich die Jumper mal 1-4 von links nach recht vorgesehen. Ob Jumper oder Lötbrücken kann jeder für sich selber entscheiden.

Was habe ich berücksichtigt:
Die Ladespannung kann angepasst werden z.B 12 oder 24V. Dazu müssen nur 2 Widerstände angepasst werden. Einmal für die Lade LED und einmal der Vorwiderstand für das Relais.

Wenn ich die interne Ladeschaltung verwenden möchte tue ich sie mit den dementsprechend Bauteilen bestücken. Die Rücklaufdiode bleibt offen oder die Diode wird eingesetzt.

Sollte man die Ladeschaltung nicht verwenden weil das z.b das externe Ladegerät dies bereit hat hat man mehrere Möglichkeiten:

Statt der Rücklaufdiode eine Drahtbrücke ein löten und den Rest der Ladeschaltung nicht bestücken.

Falls die interne Ladereglung verbaut ist aber nicht mehr benötigt wird :
entweder man verstellt die interne Ladereglung so das diese keine Funktion mehr hat
oder man überbrückt die Rücklaufdiode bzw setz dort eine Drahtbrücke ein.

Ansteuerung Relais:
Stefan möchte das das Relais solange angezogen bleibt solange der Mäher in der Ladestation steht.
Er kann jetzt den Jumper 1 , den Transistor un den Vorwiderstand für den Transistor weglassen.
Bei Jumper 2kann er ein Jumper verwenden oder Drahtbrücke ein löten.

Ich möchte das der Arduino die die Aufladung unterbrechen kann.
Dazu benötige ich den Transistor und den Vorwiderstand für den Transistor. Für Jumper 1 kann ich einen Jumper oder Lötbrücke verwenden. Jumper 2 brauche ich nicht.

Sollte Stefan wechseln wollen aus welchen Gründen auch immer muss dieser Jumper 2 bzw die Lötbrücke2 entfernen und die restlichen Bauteile nachbestückten. Bei jumper1 kann er natürlich auch eine Lötbrücke verwenden. Auch ich habe die Möglichkeit das zu wechseln.

Über ändern der Vorwiderstandes für das Relais kann es je nach entsprechender Ladespannung angepasst werden.
Das Relais bestimmt nur ob über der Hardware eine Abschaltung der Ladung möglich ist oder nicht.
beides ist möglich und kann leicht umgeändert werden ohne große eingriffe auf der Platine.
Auch eine permanente Einschaltung über die Software wäre möglich.
@StefanM den Anschluss des Relais habe ich extra vor der Diode abgegriffen. Sonst besteht bei beiden Möglichkeiten die Gefahr das das Relais rückwärts Spannung bekommt und dann nicht mehr abfallen kann.

Umschaltung Relais mit Puffer Kondensator
Stefan möchte in seinen Entwurf das wenn der Mäher in der Ladestation steht die Stromversorgung des Step down Wandlers nicht über den Akku sondern über den Ladestrom erfolgt.
Das ist auch möglich: ( da ist aber noch ein kleiner Fehler drin wenn ich das richtig sehe) evl fehlt das noch eine Sperrdiode.
Aber vom Prinzip ist es so gedacht: Jumper 3 wird überbrückt und Jumper 4 bleibt offen. (da steckt noch ein Fehler drin. Es muss so verschaltet werden das die Spannung nur vom Ladespannung kommt und nicht rückwärts vom Akku zurück. Evl fehl da noch eine Diode.

Ich möchte das die Steuerung des Arduino dauerhaft mit Spannung versorgt wird. Weil ich die mögliche Gefahr bei der Umschaltung sehe und der Arduino neu gestartet werden muss. Ob man das mit den Pufferkondensator in den griff bekommt weiß ich nicht. Wenn das nicht klappt muß das über die Software abgefangen werden.

Sollte das nicht funktionieren Jumper 3 entfernen und Jumper 4 setzen und die Steuerung wird permanent über den Akku versorgt.

Das betrachte ich im Moment noch als heikle Ecke was ausbaufähig ist. Aber auch da habe ich eine Idee aber leider keine Ahnung wie sich das umsetzen lässt. Vielleicht hat ja Stefan eine Idee und kennt sich mit Mossfets aus.
Ich versuche es mal zu beschreiben was mir evl vorschwebt.

Ich habe gelesen das man ein Mosfet als Schalter verwenden kann. Wir haben auch noch einige digitalen Pins frei. Man brauchte 2 max 3 Pins und Mosfets. Ich habe im Internet gelesen das es Mosfet gibt die Selbst leitend sind und als Öffner Kontakt verwendet werden können. So ein bräuchte man dann.
Die Erkennung ob der Mover in der Ladestation steht geschieht über den Ladespannungsmessung.

Die Software müsste etwa folgendes in der Reihenfolge machen:
Ladespannung erkannt.
Mosfet 1 Schaltet die Ladespannung Stepdownwandler
Mosfet 2 Schaltet die Ladespannung auf den Akku
Mosfet 3 schaltet die Verbindung zwischen Akku und Stepdownwandler ab. Das heiß er bezieht jetzt die Spannung über den Ladestromkreis. Elv wird ein 3Mosfet benötigt
Da erst ein Mosfet anzieht und dann der zweite bzw dritte die Verbindung unterbricht dürfte es zu keiner Unterbrechung kommen. Das ganze ließe sich auch mit 2 Relais umsetzen die nacheinander schalten.
Bei Abschalten genau umgedreht erst stellt Mosfet 2 die Verbindung her und dann wird die Ladespannung abschaltet.
Vielleicht kann man dann evl ganz auf die Relais verzichten. Mosfet 2 müsste dazu ein Öffner sein.
Wenn das funktionieren würde könnt man auf die Jumper verzichten weil das alles der Arduino macht und auch die Auswahl wie ich die Relais ansteuern tue würde wegfallen weil man dann über der Soft wäre sich aussuchen kann wie man schalten möchte oder man verwendet 3 selbstleitende Mosfet. Beim einschalten des Arduino hat die Steuerung dann auf alle fälle Spannung und die Software kann die Sachen die nicht benötigt werden abschalten .
Das wäre wahrscheinlich noch besser.

Den 2 INA169 habe ich direkt vor den Step Down Wandler gesetzt um dort den Strom verbrauch des Arduino und seinen Sensoren zu messen. Den Strom für die Antriebsmotoren und den Mähmotor haben wir ja schon über die Motortreiber und müssen nur verrechnet werden.
Bei meinen Mini Ardumover braucht der Arduino ohne LED und Dropsensoren etwas im stand 200mA . Ich vermute das wir insgesamt bei etwa 400mA sind. Das wäre natürlich für die Auflösung ideal.

Ich denke das wars erst mal

Gruß
Uwe
Folgende Benutzer bedankten sich: Markus-Lbon-facebook

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

aktuelle Dokumentation / latest documentation
-> github.com/Ardumower/ardumower/tree/master/Dokumentation

KIcad Anleitung: www.ardumower.de/index.php/de/forum/ardu...nen/1082-kicad#10828

English language (translation) with the help of Google Translate
Letzte Änderung: von Kurzschuss.

Akueller Schaltplan 4 Jahre 7 Monate her #5597

  • Markus-Lbon-facebook
  • Markus-Lbon-facebooks Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Administrator
  • Beiträge: 379
  • Dank erhalten: 111
Danke für die Ausführliche Erklärung, das ganze wird ja doch recht komplex. :)
Auch wenn ich eher für das einfache bin (Fehler Möglichkeiten verringern, einfachere Handhabung durch den Benutzer) ist das für die erste Platine ein guter Weg. Man hat Optionen und kann verschiedene Möglichkeiten testen.
Wenn wir damit erst mal Erfahrungen gesammelt haben, wird sich sicher noch einiges bei der 2.0 Vereinfachen/Optimieren lassen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Akueller Schaltplan 4 Jahre 7 Monate her #5598

  • Kurzschuss
  • Kurzschusss Avatar Autor
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Beiträge: 790
  • Dank erhalten: 255
Wie bereits geschrieben gibst es bei mit mir auch noch Fehler wo evl nachgebessert werden muss. Wir sind ja noch in der Planungsphase die sich hoffentlich bald beendet ist.

Die größte Möglichkeit sehe ich noch zur Zeit darin das Relais ganz raus zuwerfen und 3 Schaltmöglichkeiten über die Pins zu intrigieren. Die alle sollten einen Öffnerkontakt ansteuern können. Statt Relais noch besser als Mosfet verwenden wenn möglich. Pins sind noch frei, und man kann sich die ganzen verschieden Möglichkeiten schenken wie man es machen tut.
Das könnte dann alles in der Software angepasst werden. Bei jedem Start wäre gewährleistet das der Arduino seine Versorgungsspannung hat und wenn er dann hochgefahren ist kann er die Mosfet die gerade nicht benötigt werden einzel abschalten. Damit wäre in meinen Augen auch das Problem mit der Umschaltung gelöst und es käme auch nicht mehr zu evl Aussetzer in der Spannungsversorgung.

Dadurch brauch man wahrscheinlich wider etwas mehr Platz für die Mosfets, aber im Gegenzug fallen alle Jumper weg.

Ich hoffte das Stefan genug Ahnung hat und beurteilen kann ob man das so mit den Mosfet als Öffner Kontakt umsetzen kann. Laut Internet soll es gehen. Da kann ich mich aber nicht mehr zu äußern weil ich leider leider keine Ahnung von Elektronik Schaltungen habe.
Wenn das funktionieren sollte sehe ich darin noch das größte Potential.
Warten wir mal ab was evl Stefan dazu sagt.

Vielleicht gibt es ja noch jemanden der hier mitlesen tut und sich damit auskennt der mal was dazu schreiben kann oder mal eine kleine Zeichnung einstellt wie die Ansteuerung als Öffner Kontakt umsetzen kann bzw mit welchen Typ Mosfet man dafür am besten verwendet.

Gruß
Uwe

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

aktuelle Dokumentation / latest documentation
-> github.com/Ardumower/ardumower/tree/master/Dokumentation

KIcad Anleitung: www.ardumower.de/index.php/de/forum/ardu...nen/1082-kicad#10828

English language (translation) with the help of Google Translate

Akueller Schaltplan 4 Jahre 7 Monate her #5599

  • redtop
  • redtops Avatar
  • Offline
  • Benutzer
  • Benutzer
  • Beiträge: 642
  • Dank erhalten: 52
man Uwe warst du fleissig :)

Also gut dann lassen wir es wie du vorgeschlagen hast, mit den Jumpern. Auf die Mosfets als Schalter würde ich, wenigstens bei der ersten Platine verzischten. Die Ansteuerung wird wohl zu aufwendig. Außerdem ist ein Relais halt ein Relais und wird nicht umsonst viel verwendet.
Einfach an die Spannung anzupassen. Es öffnet und schließt (zumindst wenn es neu ist), keine Leckströme. Eine Relais kann für die Schaltung über 12 / 5 oder 24 / 5V verwendet werden.

Denn Schaltplan kannst du, genau wie die Software, ins SVN laden.

Denn Sinn deiner Änderungen hatte ich schon verstanden, fand Sie aber unnötig, beuge mich aber gerne der allgemeinen Meinung.

Mein Mower läuft mit 24V aber nicht mir den Motoren aus dem Shop.

Stefan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das sind keine Rechtschreibfehler, das sind Special effects der Tastatur !

Akueller Schaltplan 4 Jahre 7 Monate her #5601

  • Kurzschuss
  • Kurzschusss Avatar Autor
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Beiträge: 790
  • Dank erhalten: 255
Gut ich werde mal versuchen es hochzuladen. Wie bereits geschrieben ist noch ein Fehler drin. Der mehr oder weniger dein Wunsch betrifft. Dafür habe ich noch keine Lösung gefunden. Die Variante mit dem einen Jumper funktioniert noch nicht richtig weil dann rückwärts die Spannung zurück fließt. Bei dem LM380t den du verwendest verhält der sich wie eine Diode? Spannung bzw Strom kann da nur von IN nach OUT fließen ? und andersherum sperrt er oder läßt er da auch Rückwärts Strom durch ?

Gruß
Uwe

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

aktuelle Dokumentation / latest documentation
-> github.com/Ardumower/ardumower/tree/master/Dokumentation

KIcad Anleitung: www.ardumower.de/index.php/de/forum/ardu...nen/1082-kicad#10828

English language (translation) with the help of Google Translate

Akueller Schaltplan 4 Jahre 7 Monate her #5603

  • Kurzschuss
  • Kurzschusss Avatar Autor
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Beiträge: 790
  • Dank erhalten: 255
Habe nochmal etwas über den LM350 gefunden:
www.hobby-bastelecke.de/halbleiter/fest_einstellbar.htm
Ganz unten letzte Abbildung.

Gruß
Uwe

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

aktuelle Dokumentation / latest documentation
-> github.com/Ardumower/ardumower/tree/master/Dokumentation

KIcad Anleitung: www.ardumower.de/index.php/de/forum/ardu...nen/1082-kicad#10828

English language (translation) with the help of Google Translate
Letzte Änderung: von Kurzschuss.

Akueller Schaltplan 4 Jahre 7 Monate her #5604

  • rieders
  • riederss Avatar
  • Offline
  • Benutzer
  • Benutzer
  • Beiträge: 160
  • Dank erhalten: 6
Hallo

Ich verfolge nun schon einige Tage euer Baufortschritt.

Ich finde gut das Ihr 2 Spannungsvarianten berücksichtigt, das würde viel mehr " Nachbauer " mitnehmen.

Mit den Relais würde ich entweder das Sockeln, oder Pins rausführen für ein externes Relais ( oder beides ).
Damit könnte man das Relais schnell austauschen.

Als Netzwerkwiderstand könnte man doch auch SMD 1206 Bauform nehmen.
Die kosten nicht viel und sind auch für Leien zu löten.
Mit den Netzwerkkondensatoren würde ich es ähnlich machen.

MfG André

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von rieders.

Akueller Schaltplan 4 Jahre 7 Monate her #5623

  • helldriver
  • helldrivers Avatar
  • Offline
  • Benutzer
  • Benutzer
  • Beiträge: 294
  • Dank erhalten: 58
Hallo,
da ich leider immer noch stark mit meinem Wasserschaden am Haus zu kämpfen habe komme ich nicht mehr zum Basteln. Dennoch lese ich ab und zu hier noch mit um mich ein wenig abzulenken und nicht ganz den Anschluss zu verlieren.
Letzte Woche habe ich dann auch endlich einen Ardumower-Mini bekommen und werde versuchen wieder ein bisschen mehr Zeit mit dem schönen Hobby zu verbringen.
Da die Entwicklung der Platine noch nicht ganz abgeschlossen ist, dachte ich könnte hier noch ein Vorschlag/Idee mit einbringen. So wie ich das hier überflogen habe wird die Platine ja doch recht groß und durch die vielen Möglichkeiten auch sehr komplex.
Nun zu meiner Idee.
Man könnte doch aus der einen großen und komplexen Platine zwei machen.
Die eine mit den absoluten Grundfunktionen. Also ArduinoMega die Motortreiber die Stromversorgung/Ladetechnik und Bumper.
Die zweite könnte man ja aufsteckbar gestalten für die ganzen Erweiterungen. Also Perimeter, IMU, BT, GPS, WLAN, RainSensor, DropSensor, LawSensor usw.
Das hätte in meinen Augen den Vorteil, dass für alle nicht Techniker es wesentlich übersichtlicher bleibt und einfacher den Ardumower nachzubauen. Nicht jeder benötigt/möchte alle Funktionen. Zusätzlich könnte man schnell Änderungen einbinden also Aufsteckplatine/Futureboard tauschen und nicht gleich alles neu machen.
Ob sich das ganze dann auch so umsetzen lässt weis ich allerdings nicht, ist halt nur so eine Überlegung von mir.
Ansonsten finde ich das echt klasse was ihr hier in der kurzen Zeit so geschafft habt. Danke an alle die ihre Freizeit dafür opfern und so kreativ sind.
Gruß
Stephan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Tianchen komplett auf Ardumower umgestellt.
ardumower ver 1.0a7-Azurit-dev
Perimeter V2 - Prinzip über Polaritätswechse mit eine einzige aufrecht (hochkant) stehende Spule mittig
Beta 1 - PCB

Akueller Schaltplan 4 Jahre 7 Monate her #5635

  • harry
  • harrys Avatar
  • Offline
  • Benutzer
  • Benutzer
  • Beiträge: 20
  • Dank erhalten: 1
Super Arbeit :)

Hab da noch ne frage zwecks der relaisumschaltung, damit der arduino während des ladens nicht von der Batterie gespeist wird. ..

die ladespannung während des ladens ist doch stehts größer als die Batteriespannung, somit fließt doch wärend dieser zeit kein strom von der batterie, sondern nur ladestrom

ist diese Arie dann nicht überflüssig?

Ich meine, selbst wenn der akku voll sein sollte, und nur noch eine Erhaltungsladung fließt, ist die tatsächliche Spannung der Batterie doch immernoch minimal kleiner der ladespannung.

kann mich natürlich auch irren, hab es noch nie nachgemessen, aber im kfz müsste es genauso sein.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Akueller Schaltplan 4 Jahre 7 Monate her #5636

  • Kurzschuss
  • Kurzschusss Avatar Autor
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Beiträge: 790
  • Dank erhalten: 255
Die Frage ist aber dann wo sich er Stepdown Wandler den Strom herholt. Die etwas größere Spannung wird wahrscheinlich ein etwas größeren Einfluss habe. Aber Prinzipiell kann mann immer sagen das sich Ströme aufteilen. Ich kenne mich aber nicht so nicht so in der Elektronik aus und habe daher keine Erfahrungen wie sich das auf der Platine auswirkt.
Ich bin Elektriker.
Wenn man dort eine Ringleitung berechnen tut mit 2 Spannungsquellen die ein Verbraucher speisen wird der sogenannte Tiefpunkt berechnet. Der Tiefpunkt wäre bei einer Ringleitung der Punkt wo aus beiden Richtungen der selbe Strom fließen würde um den Verbraucher zu speisen. Das können auch mehrere Verbraucher sein. Also muss man berechnen aus welche Richtung der Verbraucher welchen Strom zieht. Das ist wiederum abhängig von den unterschiedlichen Leitungslängen und Spannungsabfall und Leitungswiderständen. Man will ja vermeiden das der Strom nur aus eine Richtung kommt, sowie bei mehreren Verbrauchern ein Strang z.B Überlastet wird.

Die Berechnung ist nicht einfach. Suche mal im Internet Nach Ringleitung mit 2 Einspeisungen und ein oder mehrere Verbraucher.

Bei Gleichstrom wäre es ja fast genauso. Dann wäre der Cos Phi =1

Deswegen haben wir verschieden Jumper usw vorgesehen um das gegebenenfalls zu ändern bzw wenn das nicht richtig funktionieren sollte das man den Stepdown Wandler direkt vom Akku versorgen kann.

Gruß
Uwe

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

aktuelle Dokumentation / latest documentation
-> github.com/Ardumower/ardumower/tree/master/Dokumentation

KIcad Anleitung: www.ardumower.de/index.php/de/forum/ardu...nen/1082-kicad#10828

English language (translation) with the help of Google Translate
Letzte Änderung: von Kurzschuss.

Akueller Schaltplan 4 Jahre 7 Monate her #5637

  • Kurzschuss
  • Kurzschusss Avatar Autor
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Beiträge: 790
  • Dank erhalten: 255
@Stefan
im Moment habe ich angefangen die Platine zu verdrahten. Ich versuche zur Zeit das so zu machen das man die Möglichkeit hatte Buchsenleisten aufzusetzen . Bis jetzt komme ich damit gut zurecht. Ich muss halt sehen was vom Platz her möglich ist und setze die kleinen Teile nach innen und die großen nach außen. Ich denke mal wenn die Platine gezeichnet ist kommen dann noch einige Verbesserungsvorschläge.

Gruß
Uwe

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

aktuelle Dokumentation / latest documentation
-> github.com/Ardumower/ardumower/tree/master/Dokumentation

KIcad Anleitung: www.ardumower.de/index.php/de/forum/ardu...nen/1082-kicad#10828

English language (translation) with the help of Google Translate

Akueller Schaltplan 4 Jahre 7 Monate her #5639

  • harry
  • harrys Avatar
  • Offline
  • Benutzer
  • Benutzer
  • Beiträge: 20
  • Dank erhalten: 1
Kannst mich gerne korrigieren, aber:

In parallelen zweigen fällt stehts die gleich Spannung ab.
eine batterie besteht aus einer spannungsquelle und einem innenwiderstand. Damit im zweig der batterie nun die gleiche spannung, wie das Ladegerät liefert, abfällt, muss nach dem Ohmischen Gesetz ein strom in der Höhe und richtung fließen, dass die summe der batteriespannung und der spannung, die über dem innenwiderstand abfällt, der ladespannung entspricht.
so lange also die ladespannung größer als die Batteriespannung ist, kann kein strom von der batterie kommen.

grüße Harry

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von harry.
Moderatoren: runtimeterror
Ladezeit der Seite: 0.785 Sekunden