Einleitung:  Die Kooperation mit dem BBZ am Nord-Ostsee-Kanal ist eine tolle Geschichte und wir hoffen, das wir diesen Weg weiter ausbauen können. Wenn Sie glauben das Ihre Einrichtung/Ausbildung zu unserem Projekt passt, melden Sie sich doch bei uns.
Interessant für uns wäre z.B. eine Kooperation bei der Entwicklung der

  • Elektronik speziell Leiterplatten Designen/Fertigen.
  • Industriedesign (Müssen Rasenroboter so aussehen, wie sie Aussehen oder gibt es Allternativen die besser in das Umfeld eines Garten passen)
  • Verfahrensmechanik Kunststoff- und Kautschuktechnik zur Umsetzung von Interessanten Design Ideen, wobei wir uns vorstellen können, das die Design Ideen auch aus dem Bereich kommen. Wer will immer nur die Ideen anderer umsetzen. ;)

 

Kooperation mit dem BBZ am Nord-Ostsee-Kanal

BBZ LOGO GROSS

Chronologie:

Das Projekt Ardumower entwickelt sich ständig weiter und auch ein eigenes Chassis ist in der Entwicklung.

Ein grober Überblick zum Stand der Entwicklung ist dem Ardumower Chassis Artikel zu entnehmen

Ich habe von den ersten Zeichnungen an versucht, einen Partner zu gewinnen, welcher bereit ist, das Ardumower Chassis als Prototypen maschinell zu fertigen und evtl. Fertigungsschwierigkeiten sowie Detaillösungen mit dem Ardumower Projekt gemeinsam zu lösen.
Auswahlkriterium für diesen Partner ist auch immer zumindest das perspektivische Bestehen der Möglichkeit zur Fertigung einer Kleinstserie gewesen.
So ein Partner wollte sich in der freien Wirtschaft bzw. Industrie in Deutschland nicht finden lassen und schon gar nicht in bezahlbaren Größenordnungen.
Prototyping aus China oder ähnlich stehen hier auch in keinem Verhältnis.
 
Ich habe mich dann nach einiger Zeit an Bildungseinrichtungen in meiner Region gewandt und nach gefragt, ob Interesse an einer Kooperation bzgl. des Ardumowers besteht.
Eine sehr freundliche, aufgeschlossene und interessierte Antwort bekam ich vom BBZ am Nord-Ostsee-Kanal.
Das Berufliche Bildungszentrum am Nord-Ostsee-Kanal verfügt über ein umfassendes Bildungsangebot. Hier können sowohl berufliche als auch alle allgemeinbildenden Abschlüsse vom Hauptschulabschluss bis zur Allgemeinen Hochschulreife erworben werden.
Weiterhin werden, meist in Kooperation mit anderen Weiterbildungsträgern, Meisterkurse, überbetriebliche Ausbildung und andere Weiterbildungskurse angeboten.
 
Herr Krahmer, zuständig für die Abteilung für Metalltechnik, meldete sich bei mir und es fand ein reger Austausch von Gedanken und Wünschen zu Thema Ardumower Chassis statt.
 
Wir wurden uns schnell einig und das Ardumower Chassis sollte im Rahmen des CNC-Unterrichts  von den auszubildenden Industriemechanikern an einer DMC 635V mit einer Shopmill 840D hergestellt werden.
 
Mit meinem Ardumower Prototypen Chassis im Arm und verschiedenen Werkstoffproben stattete ich der Schule einen Besuch ab.
Der Ardumower konnte seitens der Schüler wie auch der Lehrer gleichermaßen begeistern und schnell wurde klar, dass das Ardumower Projekt nicht nur Potenzial im Bereich CNC-Fertigung besitzt, sondern auch interessant für die anderen Fachbereiche wie Automatisierung, Elektrotechnik sowie den Bereich der Fahrzeugtechnik ist.
Die Schüler werden in den nächsten Wochen auf Grundlage der Ardumower Chassis Cad Daten verschiedene Möglichkeiten der Fertigung prüfen.
Dazu zählen unter anderem die Möglichkeiten der Spannung des Werkstückes in der Maschine, die optimale Positionierung der einzelnen Chassis Teile auf der Kunststoffplatte, die Auswahl des richtigen Werkzeugs, das Schreiben des Programms zur Steuerung der Fräse etc....
Dann wird sich heraus stellen, wo noch Änderungsbedarf besteht.
 
Wir möchten und an dieser Stelle schon einmal für das Geleistete bedanken und freuen uns auf eine weitere konstruktive Kooperation mit dem BBZ am Nord-Ostsee-Kanal.
Über den weiteren Fortschritt der Kooperation werden wir euch hier versuchen auf dem laufenden zu halten.

 Sven

 


Seit dem letzen Besuch wurde das Problem der Werkstück-Spannung durch einen neu erworbenen Vakuumtisch gelöst und funktioniert nun zur vollsten Zufriedenheit.
Hier kann man sich zum Thema Vakuumspannen einlesen.

Der Maschinencode für die Fräse wurde durch die Schüler programmiert und die einzelnen Chassisteile optimal auf dem Material positioniert.
Als Material kommt momentan HDPE in 8mm Stärke in schwarz durchgefärbt zum Einsatz und scheint bestens dafür geeignet.
Ein komplettes Chassis wird aus drei Rohplatten mit den Maßen von ca. 500x600mm gefertigt.

Die Idee, die hintere Rolle auch aus dem Material zu fertigen, wurde aufgrund eines zu hohen Aufwandes verworfen und wird durch eine Standard Lenkrolle mit 125mm Rollendurchmesser ersetzt.
Ich hatte zu dem Termin auch schon einen der neuen Stepper Antriebsmotoren dabei, so dass vor Ort durch die Schüler gleich die Maße genommen werden konnten, um gleich Seitenteile mit einer passenden Motoraufnahme zu fertigen.

Die Teile wirken wirklich sehr robust und sehen sehr vielversprechend aus.
Die Qualität der Fräskanten ist noch nicht optimal. Hier wird momentan noch bzgl. Vorschubgeschwindigkeit, Spindeldrehzahl expirimentiert.

Ich habe einen ersten Fertigungslauf bei geringer Geschwindkeit miterleben dürfen und habe den für alle Interessierten bei Youtube hochgeladen.

Nächste Woche wird vorraussichtlich das erste komplette Ardumower Chassis als Prototyp fertig sein und ich werde dann dort mal alles einbauen.
Dann werden vermutlich auch letzte Details zu klären sein sowie neue Probleme zu lösen.
 
Hier noch ein paar Bilder:
ardumower chassis 28 01 14 1ardumower chassis 28 01 14 2ardumower chassis 28 01 14 3ardumower chassis 28 01 14 4ardumower chassis 28 01 14 5ardumower chassis 28 01 14 6ardumower chassis 28 01 14 7
 
 
video     Testlauf Ardumower Chassis Fertigung
 
Fortsetzung folgt...
Gruß Sven
 
Go to